WILLKOMMEN AUF UNSERER WEBSITE

KIRCHHEIM  LEBENSWERT

Im Stadtteilverein sind seit mehr als sechzig Jahren die Kirchheimer Vereine und Einzelpersonen zusammengschlossen, die ein Ziel verbindet: Den Heidelberger Stadtteil Kirchheim kulturell und gesellschaftlich in eine positive Zukunft zu führen.

Kirchheim, der flächengrößte Stadtteil der Universitätsstadt Heidelberg, kann auf eine mehr als 1250 Jahre alte Geschichte zurück blicken. Mehr als 50 Vereine, drei Schulen und die zwei Kirchengemeinden bieten den Kirchheimer Bürgern ein breites Spektrum an Kulturellem, an sportlichen Aktivitäten und eine echte "Heimat" - auch für "Neigeplackte" (Zugezogene).

Machen Sie mit!

KEINE KERWE FEST 2021

Auch in diesem Jahr gab es wieder ein "Keine Kerwe Fest". 

Am Samstag Abend rockten "DIE DICKEN KINDER", eine Partyband aus der Pfalz, den Kerweplatz. Mit einem breiten Repertoir begeisterten sie fast 500 Gäste auf dem Kerweplatz. 

Am  Sonntag fanden sich mehr als 200 Besucher auf dem Kerweplatz zum traditionellen ökumenischen Gottesdienst ein. Im Anschluss boten die HEIDELBERGER BLASMUSIKANTEN beste Unterhaltung zum Mittagessen.

Der Dank des Stadtteilvereins gilt der Feuerwehr Abteilung Kirchheim, der Karnevalgesellschaft Polizei und den Helfern der Freien Turner Kirchheim, ohne die dieses großartige Fest nicht hätte stattfinden können. Und die Feuerwehr hat am Samstag-Abend "zwischendurch" noch einen Zimmerbrand in der Hardtstraße gelöscht! Hochachtung!

WIESE PLANIERT - NUR VORÜBERGEHEND?

Einige teils überraschte, teils genervte Kirchheimer meldeten am 29. Juli, dass neben dem Verkehrsübungsplatz zwischen dem Parkplatz des Sportzentrum Süd und der Stettiner Straße eine Wiese planiert werde.

Des Rätsels Lösung stand am 27. Juli in einer Randnotiz im "Blick in die Stadtteile" der RNZ: Das Montessori Zentrum Heidelberg mit Schule und Kinderhaus erhält dort für etwa zwei Jahre eine vorübergehende Bleibe.
Die Stadt stellt dafür ein 6600 Quadratmeter großes Grundstück bereit. Dort sollen über 120 Kinder
zwischen ein und 16 Jahren betreut werden. Das Montessori Zentrum soll in etwa zwei Jahren nach Rohrbach auf das Hospital-Areal ziehen.

Erster Bürgermeister antwortet nicht auf Anfrage des Stadtteilvereins.

Wir hätten uns eine frühzeitige Information seitens der Stadt gewünscht. Beantwortet werden muss auch die Frage, warum dieser Platz nicht für die Kindertagesstätte Stettiner Straße verfügbar war. Hier hätte man sich manchen Klimmzug (Parken, Bringen und Holen der Kinder) sparen können.

Spannend wird auch sein, was in zwei Jahren mit dem Gelände passiert. Wird es renaturiert werden ?

Leider blieb eine entsprechende Anfrage des Stadtteilvereins beim zuständigen Ersten Bürgermeister unbeantwortet.

Übrigens: Nach der Aktion wurden abends in Gärten in der Liegnitzer Straße mehrere verstörte Feldhasen gesichtet ...

NOCH IMMER AKTUELL

Im Bürgerentscheid am 11. April hatte sich die Mehrheit der teilnehmenden Bürger gegen die Verlagerung des Ankunftszentrums in die Wieblinger Wolfsgärten ausgesprochen. Schon einen Tag später verkündete die Stadt, dass - sollte das Ankunftszentrum auf Patrick-Henry-Village (PHV) bleiben - dann dort mehr angrenzende Ackerflächen in Anspruch genommen werden müssten. Bereits 2019 hatte sich der Stadtteilverein dagegen ausgesprochen, das Plangebiet für den neuen Stadtteil zu Lasten der Kirchheimer Landwirte zu erweitern.

News

  • "Keine Kerwe Fest 2021" -gelungen!
  • Kahlschlag an der Stettiner Straße - Erster Bürgermeister antwortet nicht auf Fragen

HILFE IN DER KRISE

Die Bonhoeffer Gemeinde Kirchheim möchte in der aktuellen Krisensituation helfen. Es gibt ein Hilfenetzwerk für Menschen, die wegen der Corona Epidemie Unterstützung brauchen.  Wir haben uns bereits mit dem Seniorenzentrum und der ökum. Nachbarschaftshilfe vernetzt. Wenn sie Hifebedürftige kennen oder Unterstützung anbieten wollen, melden sie sich gerne:
Dagmar Wellenreuther
Tel.718680
Handy 01781970468
dagmar.wellenreuther@arcor.de